Die Potenziale hinter dem Trendthema Kryptowährungen

Es ist das Trendthema, worauf sich die mediale Aufmerksamkeit in den letzten Monaten gerichtet hat: Kryptowährungen. Privatanleger, Unternehmen, institutionelle Investoren – von vielen Seiten besteht reges Interesse an Investitionen in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. Ab dem 01. Juli 2021 dürfen sogenannte Spezialfonds in Krypto-Assets investieren. Dies zeigt, dass das öffentliche Interesse an Kryptowährungen mehr als nur von kurzfristiger Aufmerksamkeit sein wird. OSCAR ist dieses radikal innovative Thema innerhalb interner strategischer Projekte angegangen und hat seine Kenntnisse durch intensive Wissensaneignung und eigene Investitionserfahrungen gefestigt.

Im folgenden Blogbeitrag stellt unser Projektteam die treibenden Gründe hinter der rasanten Zuwendung zu Kryptowährungen heraus und verdeutlicht die Zukunftsfähigkeit dahinter. Dazu werden interessante und grundlegende Fakten zur Technologie hinter der Blockchain aufgezeigt und Potenziale von Investitionen in Kryptowährungen sowie in NFTs verdeutlicht.

 

Trendblase oder Zukunftsweiser? – Kryptowährungen bieten zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten

Kryptowährungen gibt es nicht erst seitdem durch die mediale Berichterstattung die Aufmerksamkeit der Masse erreicht wurde. Das Mysterium Satoshi Nakamoto hat 2008 das Bitcoin Manifest der Welt überlassen und damit die Grundlage für die vermutlich spannendste Achterbahnfahrt der jungen Finanzmarktgeschichte gelegt. Die digitalen Währungen werden online über ein kryptografisch abgesichertes und dezentrales Zahlungssystem – der Blockchain – erworben und gehandelt. Experten sind sich über den realen Wert von Kryptowährungen wie Bitcoin aktuell noch uneinig. Einerseits wird von einer großen Blase gesprochen, andererseits vom Zahlungsmittel der Zukunft. Fest steht, dass sich hinter den dezentralisierten, digitalen Währungen zahlreiche interessante Anwendungen verbergen.

Die Blockchain ermöglicht eine transparente und dezentralisierte Datenspeicherung

Doch wie funktioniert eine dezentrale Kontoführung? Was steckt hinter den schnellen, verschlüsselten Transaktionen? In der medialen Berichterstattung wird oftmals das tatsächlich Disruptive vergessen: Die Blockchain. Die Blockchain ermöglicht eine dezentralisierte Datenspeicherung in einem öffentlich einsehbaren Register. Dieses Register wird von keiner zentralen Instanz wie einer Bank verwaltet. Es wird auf jedem Rechner geführt, welcher sich in dem Netzwerk der jeweiligen Blockchain befindet. Dieses Prinzip schafft Vertrauen durch Transparenz und bietet Unternehmen, welche ihre Datenspeicherung dezentral implementieren wollen, zukunftsfähige Anwendungsmöglichkeiten.

Die Investition in Kryptowährungen stellt für Unternehmen eine inflationsresistente Alternative zu klassischen Währungen dar

Der Kauf eines ersten Bitcoins gestaltet sich für Unternehmen nicht mühelos. Verschiedene Broker müssen auf die individuellen Anforderungen eines Unternehmens untersucht werden, da ein Unternehmen beim Kauf von digitalen Währungen mehr beachten muss als ein Privatanleger. Aus eigener Investitionserfahrung bei OSCAR wissen wir, dass es von großer Wichtigkeit ist, den Prozess detailliert zu dokumentieren und dies allen Stakeholdern transparent zur Verfügung zu stellen. Die Investition in Bitcoin und Co. ist eine Chance für unternehmerische Großanleger, da Experten eine steigende Inflation von Euro und Dollar als Gefahr sehen. Bitcoin bringt zudem die Eigenschaften mit, welche Sound Money (d. h. gesundes Geld) ausmachen: Weil die Anzahl der Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt ist, ist die Währung knapp und inflationsresistent. Sie kann nahezu perfekt geteilt werden und es ist leicht, die Echtheit eines Bitcoins zu beweisen. Zudem können Bitcoin einfach aufbewahrt und verwendet werden. Währungen umzuschichten, hilft die Kaufkraft zu erhalten und sollte sich der Bitcoin als Zahlungsmittel der Zukunft durchsetzen, wird ein Investment einen hohen enormen Nutzen darstellen.

NFT schaffen einzigartige und ökonomisch nutzbare digitale Assets

Während Kryptowährungen wie der Bitcoin einen fungiblen Token – d. h. einen austauschbaren Vermögenswert – abbilden, stellt ein Non-Fungible Token (NFT) einen nicht austauschbaren und nicht replizierbaren Vermögenswert im digitalen Raum dar. NFT können digitale oder physische Dinge (z. B. einen Tweet oder ein Gemälde) digital durch kryptographische Token (Wertmarken) abbilden, was sie zu digitalen Vermögensgegenständen macht, die man handeln und sammeln kann. Die Anwendungsfälle für NFT sind praktisch unendlich, wobei der aktuelle Fokus auf digitaler Kunst und Sportsammelobjekten liegt.  So hat die Band „Kings of Leon“ ihr letztes Album erfolgreich als NFT veröffentlicht und einen Gewinn von 1,4 Mio US-$ erzielt. Auf dem NFT ist ein Downloadzugang für das Album, weitere Mediadateien sowie der Anspruch auf eine Limited Edition-Vinyl enthalten.

Also: Warum sind NFT von einem so hohen unternehmerischen Interesse? NFT basieren auf der Ethereum-Blockchain und können dadurch Echtheit und eine eindeutige Identifizierung des Besitzers garantieren und somit vor Fälschungen schützen. Drittinstanzen wie Marktplätze oder Vertrauensintermediäre fallen weg, wodurch die Bereitstellung des Assets für den Nutzer effizienter gestaltet werden kann. Der Verkäufer erhält seine Verkaufs- oder Lizenzgebühren schneller und kann automatisch an Weiterverkäufen beteiligt werden. Zudem lässt sich ein direkter Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer herstellen und neue Arten der Kreation schaffen.

Nutzen Sie unsere Erfahrung und Expertise für einen freien Austausch zu Kryptowährungen und NFT in Form von offenen Workshopformaten

Die Innovation der Blockchain, wie auch der Gamechanger durch digitale Währungen, ist in der Welt angekommen und nimmt Fahrt auf. OSCAR möchte, dass die deutsche Wirtschaft von dem radikalen Fortschritt profitiert. Wir stehen gerne zum offenen Austausch zu der aktuellen Situation mit unserem Wissen und unseren Best Practices zur Verfügung.

Bitcoin sowie NFT können als Grundlage für eine neue, auf der Blockchain-Technologie basierten, digitalen Wirtschaft dienen. Welche Rolle könnten Kryptowährungen in Zukunft in Ihrem Unternehmen spielen, um sich innovativ in der digitalen Wirtschaft von morgen aufzustellen?

Ansprechpartner Bitcoin: Lennart Schnake und Shan Praba Kusuma

Ansprechpartner NFT: Berenike Bahr