New Work

New Work bedeutet ein neues Verständnis der Arbeitswelt

Das komplexe Gefüge rund um New Work lässt eine konstante Gemeinsamkeit feststellen: Es geht um ein neues Verständnis der Arbeitswelt mit dem gleichzeitig ein Wandel einhergeht. Die zahlreichen Auslöser für New Work lassen sich im Wesentlichen auf zwei Aspekte zurück führen. Zum einen auf den strukturellen und grundlegenden Wandel, der sich durch die Digitalisierung, Globalisierung sowie der VUCA-Welt auszeichnet und gleichzeitig durch die Pandemie beschleunigt wird. Zum anderen auf einen Wertewandel, der sich in veränderten Anforderungen und Bedürfnissen der Mitarbeitenden widerspiegelt.

Diese Themen stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen, die meist mit ihren bisherigen Strukturen nicht mehr zu bewältigen sind. Hier ist New Work der Schlüssel, um als Unternehmen weiterhin innovativ und wettbewerbsfähig und gleichzeitig ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben.

New Work Framework

Mensch

Das zentrale Augenmerk von New Work liegt auf den Menschen in der Organisation. Mitarbeitende, die motiviert arbeiten, erzielen bessere Ergebnisse. Diese Motivation gilt es im Rahmen von New Work zu fördern – zum Beispiel durch das Schaffen eines gemeinsamen Sense of Purpose, größerer Eigenverantwortung und einer wertschätzenden Unternehmenskultur.

Raum

Das Büroumfeld soll die Mitarbeitenden optimal bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Räumlichkeiten sollen hierbei auf die Bedürfnisse und Tätigkeiten der Mitarbeitenden zugeschnitten sein. So kann die Einrichtung von Räumen für Fokusarbeit, Zusammenarbeit sowie Rückzugorten die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeitenden steigern.

Technologie

Die Ausstattung der Mitarbeitenden mit Hard- und Software umfasst sowohl die Nutzung von modernen Kollaborationstools zur Ermöglichung dezentraler (Zusammen-) Arbeit als auch die schneller Verfügbarkeit von entsprechender Hard- und Software. Von immenser Wichtigkeit für den Erfolg der Technologie ist nicht zuletzt der Faktor, die Mitarbeitenden zur richtigen Nutzung der Möglichkeiten zu befähigen.

Organisation

Die Organisation von Unternehmen erlebt aktuell aufgrund verschiedener Faktoren, wie Digitalisierung, Globalisierung oder der Pandemie, einen starken Wandel.  Arbeitsweisen werden agiler und Zusammenarbeit findet in großen Teilen abteilungsübergreifend statt. Die Organisation bestimmt maßgeblich die Arbeit der Menschen. Diese gilt es somit im Rahmen von New Work so auszurichten, dass die Mitarbeitenden effektiv arbeiten können.

Case Study

Unterstützung des Transformationsprojektes Deutschland Campus 2020+ im Bereich New Work & Cultural Change

Branche Mitarbeiter Dauer Teamstärke
IT-Dienstleister ~4.500 24 Wochen 2 Berater

Zu einer Projektumsetzung mit einer solchen Größenordnung & Radikalität ganz nach dem Motto „Fail but fail fast and learn“ passen innovative und unvoreingenommene Menschen. Vor allem die „Changing Perspectives“ von unkonventionellen Young Professionals bieten neben ihrer Kompetenz zum agilen Projektmanagement die passende Unterstützung.

– Jan Pfeifer, Projektleiter „Deutschland Campus 2020+“
Atruvia AG

 

In unserem Kundeninterview gibt Jan Pfeifer weitere spannende Insights zu unserem Transformationsprojekt bei der Atruvia AG:

Ausgangslage

Die Atruvia AG (früher: Fiducia & GAD IT AG) ist ein IT-Dienstleister im Bankensektor mit fünf Standorten in Deutschland. Seit einigen Jahren befinden sie sich in einem umfangreichen Transformationsprozess, um die Veränderung in der Bankenwelt aktiv zu gestalten. Durch eine umfangreiche New Work Kampagne hat sich die Atruvia AG dazu entschieden, junge und frische Köpfe in die Gestaltung der Arbeitswelt im New Normal einzubeziehen.​

Zielsetzung

Zielsetzung des Programms Deutschland Campus 2020+ ist es das neue Selbstverständnis des Konzerns auch durch eine passende Arbeitswelt abzubilden. Dazu werden sowohl räumlich und technisch alle Standorte in Deutschland nach New Work Kriterien umgestaltet, umfangreiche Change und Kommunikationsmaßnahmen für eine passende Arbeitsweise und -kultur initiiert und die regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen.

Vorgehen

  • Erstellung von Arbeitstyp-Profilen und Arbeitsplatzanforderungen unter Beteiligung der Belegschaft​
  • Strategische und operative Unterstützung bei der Analyse und Planung verfügbarer Flächen sowie der Berechnung von Business Cases​
  • Sicherstellung der Mitarbeiter-partizipation durch Austausch- und Einbringungsformate

Ergebnisse

  • New Work Flächenplanung auf Basis einer validen Datenanalyse und abgeleiteter Berechnungen erarbeitet​
  • Unterstützung in der Entwicklung eines Cookbooks zur Visualisierung der New Work-Thematik für die Mitarbeitenden Organisation​
  • Koordination in der Konzeptphase und den Roll-Out des Projektes vorbereitet
Hallo. Wollen Sie mehr erfahren?
Lassen Sie uns gerne persönlich über Ihre Möglichkeiten im Bereich ›New Work‹ sprechen.
Philipp Ober

Ansprechpartner New Work

New Work @ OSCAR

Neben der Durchführung von New Work Projekten bei unseren Kunden zeichnet sich OSCARs Expertise in diesem Bereich zudem durch die eigene Umsetzung einer New Work Transformation aus. OSCAR lebt New Work und besonders durch die eigene Erfahrung festigt sich unsere Expertise, auf die wir in weiteren Projekten bei unseren Kunden zurückgreifen können.

Erfahren Sie mehr zu New Work @ OSCAR:

Nächste Casestudy

Digital Now

Nächste Casestudy

Digital Now